Das Studium
in der Praxis

Gerichtsvollzieherinnen und Gerichtsvollzieher arbeiten eng mit den Gerichten zusammen. Um einen besseren Einblick in die Justiz zu bekommen und die Zusammenhänge kennenzulernen, beginnt das Praxisjahr daher bei den Amtsgerichten. Anschließend begleiten sie zukünftige Kolleginnen und Kollegen bei deren Arbeitsalltag. Dieser praktische Teil der Ausbildung verschafft den Studierenden einen guten Überblick – unterschiedliche Arbeitsweisen und Fachanwendungen sind eine gute Vorbereitung auf den späteren Berufseinstieg. Gleichzeitig finden weiterhin Unterrichtseinheiten statt, um in Übungen und Seminaren die bereits erlernten Grundlagen zu vertiefen.

iBox


EINSTELLUNGSVORAUSSETZUNGEN

Allgemeine Hochschulreife / Fachhochschulreife

STUDIENBEGINN UND DAUER

Beginn jährlich zum 1. September
Dauer: 3 Jahre

STUDIENORT

Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen

AUSBILDUNGSVERLAUF

  1. Jahr: Studium an der Hochschule
    (Studienphase I)
  2. Jahr: Praktische Ausbildung
    (Studienphase II)
  3. Jahr: Studium an der Hochschule
    (Studienphase III)

ANWÄRTERBEZÜGE

Netto-Gehalt von ca. EUR 1.200,– monatlich und Beihilfe im Krankheitsfall

ABSCHLUSS

Gerichtsvollzieher/in (LL.B.)