Ministerium der Justiz und für Europa
Baden-Württemberg

Die baden-württembergische Justiz ist

  • VIELSEITIG

    Wie kaum ein anderer juristischer Beruf bietet Ihnen der höhere Justizdienst in Baden-Württemberg die Möglichkeit, im Laufe Ihres Berufslebens ganz verschiedene Tätigkeiten kennenzulernen – ohne dabei den Arbeitgeber wechseln zu müssen. Egal ob als Richterin oder Richter am Amts-, Land- oder Oberlandesgericht oder in der Arbeits-, Verwaltungs-, Sozial- oder Finanzgerichtsbarkeit, als Staatsanwältin oder Staatsanwalt, als Notarin oder Notar oder als Juristin oder Jurist in der Leitung einer unserer Justizvollzugsanstalten, in der baden-württembergischen Justiz können Sie Ihre Fähigkeiten durch unterschiedliche Herausforderungen immer wieder neu unter Beweis stellen. Auch außerhalb der klassischen Tätigkeiten in der Justiz ermöglichen und fördern wir gezielt zahlreiche Sonderverwendungen, beispielsweise bei Landes- und Bundesministerien, Bundesgerichten und der Bundesanwaltschaft, bei Organen der Europäischen Union und bei vielen anderen nationalen und internationalen Einrichtungen auf der ganzen Welt.

  • KOLLEGIAL

In der baden-württembergischen Justiz sind Sie willkommen! Hohe Kollegialität ist unser Anspruch. Persönliche Wertschätzung, Miteinander-Arbeiten sowie kollegiale Unterstützung, insbesondere für Assessorinnen und Assessoren, werden bei uns großgeschrieben. Für Ihren Berufseinstieg erhalten Sie Hilfestellung nicht nur durch unsere Einführungs- und Aufbautagungen, sondern in besonderem Maße auch durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen vor Ort – egal ob als Tutor, Mentor oder Pate. Darauf können Sie sich verlassen.

  • FAMILIENFREUNDLICH

Bei uns stimmen auch die persönlichen Rahmenbedingungen. Mit weit über 100 Justizstandorten im Land können wir Ihnen eine interessante wohnortnahe Verwendung bieten. Flexible Teilzeit- und Arbeitszeitmodelle sowie Telearbeitsplätze schaffen zusätzlich zeitliche und räumliche Flexibilität. Mit unseren umfangreichen Möglichkeiten der Beurlaubung zur Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen (durch Frauen und Männer!) sowie durch Freistellungszeiten (Sabbatjahr) wollen wir die Vereinbarkeit von Beruf und Familie weiter erleichtern. Für Ihre Kinder stehen in Kooperation mit lokalen Trägern von Kindertageseinrichtungen an zahlreichen Justizstandorten über 200 Ganztagesbetreuungsplätze zur Verfügung.

  • MIT DER ZUKUNFT VERBUNDEN

Verstaubte Aktenberge und analoge Diktiergeräte gehören der Vergangenheit an. Die Justiz in Baden-Württemberg kann heute mit Fug und Recht behaupten, Vorreiter der Digitalisierung zu sein. Moderne IT-Arbeitsplätze, schnelle Notebooks, große Monitore, moderne Software und Online-Zugriff auf alle juristischen Datenbanken – das gibt es nicht nur an allen Büro-Arbeitsplätzen, sondern bei Bedarf auch am Heimarbeitsplatz. Unser eJustice-Programm, mit dem wir ab dem Jahr 2018 an allen baden-württembergischen Gerichten und Staatsanwaltschaften den elektronischen Rechtsverkehr und die elektronische Akte einführen werden, setzt diesen Weg in das digitale Zeitalter konsequent fort.